Mittwoch, 3. Juni 2015

DIY Schleifen mal anders...

Da ich gefragt worden bin wie ich das Schleifchen gemacht habe, auf einer meiner Karten, möchte ich es euch hier heute auch mal zeigen zum munteren nacharbeiten.
Zum nacharbeiten braucht ihr nicht viel.
-Gabel
-Schere
-ein Band
Ich habe einen weißen Baumwollfaden genommen und mir den selber eingefärbt.

Ihr nehmt nun einen Faden, je nachdem wie wuschelig eure Schleife werden soll, wählt ihr die Länge. Ich habe ein ca 50cm langes Stück genommen. Ihr legt den Faden dann so wie auf dem Foto in eure Gabel...

...dann fangt ihr an zu "weben". Den Faden immer hin - her - hin usw, zwischen den Zinken, fädeln.

Nun seht ihr hier den Rückweg vom Band.

Das macht ihr dann so lange, bis ihr meint, das es reicht. Müsst ihr für euch mal austesten...

Zum Schluss schiebt ihr die Fäden schön zusammen und ihr habt ein Fadenende links und eines rechts.



Nun nehmt ihr ein kurzes Stück Faden. Entweder vom gleichen Band oder ein anderes.

Den kurzen Faden fädelt ihr in  der Mitte unter dem Gewebten ein und darüber.

Dann verknotet ihr das kurze Band kräftig und zieht damit die Mitte der Bänder zusammen.

So sieht es dann aus.

So sieht es von der anderen Seite aus.

Dann zieht ihr das ganze von der Gabel runter und das schaut dann so aus.

Ein wenig zurecht zuppeln - Fertig!
Nun könnt ihr die Schleife auf eure Projekte bringen. Wem die vielleicht zu viel ist nimmt weniger Faden und webt nicht so viel.

Hier ein kleines Beispiel. 2x hin, 2x zurück, mittig einen Faden durch die Gabel und zuknoten...

Schon habt ihr eine dezentere Schleife.

Jetzt noch mal die Karte auf der ich euch die Schleife schon gezeigt habe.


Jetzt seid ihr dran! Gerne zeigt mir eure Schleifen und auch Projekte in denen ihr die Schleife verarbeitet habt! Ich freu mich!

Bis bald
Eure Sissi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen