Freitag, 1. Mai 2015

DIY Designpapier

Hallo,

Heute möchte ich euch noch eine kurze Anleitung geben für DIY Designpapier. Vielleicht erinnert ihr euch an die ganzen Eulenkarten die ich euch in der letzten Zeit gezeigt habe. Dort habe ich mir ja das Designpapier auch selber hergestellt. Es ist super einfach und ihr braucht echt nicht viel dafür. Ich selber habe den Einfall nicht gehabt, da half mir das liebe Internet auch auf die Sprünge. Da ich das aber total klasse finde, möchte ich euch das einfach auch noch mal zeigen wie es geht. 

Also, ihr braucht dafür folgendes:
- Kopierpapier, Druckerpapier, Tonpapier oder Tonkarton geht sicher auch (ich habe es mit Druckerpapier gemacht)
- eine Serviette mit dem Motiv das ihr verarbeiten wollt
- Frischhaltefolie
- Geschirrtuch
- Backpapier
- Bügeleisen
- Bügelbrett
- Schere
- ggf. ein geöffnetes Fenster ;-)

Das sind meine Materialien. Ich benutze immer alte Geschirrtücher...


Wer schon mal Serviettentechnik gemacht hat, kennt das schon. Ihr müsst das oberste Blatt, das mit dem Motiv, von allen anderen Schichten lösen.


Ich hoffe ihr erkennt es...


Dann legt ihr euch ein Stück Backpapier auf das Bügelbrett und darauf das Kopierpapier, oder welches Papier ihr auch immer als Träger nehmen wollt.

Nun legt ihr ein Stück Frischhaltefolie über euer Papier, ich nehme ein immer etwas größeres Stück Frischhaltefolie.


Die überstehenden Ränder von der Folie Klappe ich nach hinten um. Müsst ihr aber nicht.


Nun legt ihr euer oberstes Blatt von der Serviette auf das Papier mit der Folie. Da könnt ihr dann auch genau schauen welche Motive ihr auf jeden Fall auf dem Papier haben wollt. Dementsprechend die Serviette ausrichten. Wenn ihr wollt könnt ihr auch die überstehende Serviette nach hinten falten. Ich mache das nicht.


Dann vorsichtig das Geschirrtuch drüber legen...


Und nun das wichtigste! Bügeln! Ihr stellt das Bügeleisen auf volle Hitze und schaltet den Dampf aus. Nun drückt ihr mit dem Bügeleisen auf das Papier-Folien-Servietten Sandwich. Schaut das ihr es grad lang genug erhitzt, damit die Folie schmilzt und sich alles miteinander verbinden kann, aber euch nichts anbrennt...
Ich kontrolliere nach einiger Zeit ganz vorsichtig ob alle Ecken und Kanten gut mit einander verbunden sind. Wenn nicht, einfach noch ein wenig weiter bügeln.


Nun sollte alles schön miteinander verbunden sein und ihr könnt das Designpapier von dem Backpapier lösen...


Nun schneidet ihr noch die überstehende Serviette ab und fertig ist das DIY Designpapier. Nun kann man damit wie mit normalem Papier basteln und kreativ sein.

Hier ein Beispiel was ich daraus gemacht habe:


Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und zeigt mir doch mal eure Werke mit solch einem DIY Papier!
Falls etwas unverständlich oder unklar sein sollte in der Anleitung, bitte gebt mir Bescheid oder fragt einfach nach. Ich helfe gerne! 

Bis bald 
Eure Sissi








Kommentare:

  1. wow sehr tolle Idee und Anleitung, das werde ich mal ausprobieren - danke für die tolle Erklärung. jetzt kann ich endlich meine Servietten nutzen grins
    hmm aber noch eine Frage, fühlt sich das dann am Ende anders an als normales Papier? und von der Dicke her, kommt das dann auf ca 120g? ja komische Fragen - sorry aber ich kann mir das noch nicht so ganz in der Hand vorstellen

    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne, es fühlt sich an wie Papier, aber halt nicht mehr wie "normales" 😄. Also was ich damit sagen möchte. Man merkt es schon das es nicht die Oberfläche ist die sonst ein Papier hat. Es fühlt sich doch ein wenig...hmm...rauher an. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Aber Versuch es doch einfach mal. Ich konnte es mir vorher auch nicht vorstellen wie es sich anfühlt oder geschweige denn verarbeiten lässt. Tja, ob das 120g Papier entspricht? Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Kommt halt drauf an wie dick dein Papier ist, das du nimmst. Bei meinem Druckerpapier mit Folie und Serviette ist das Papier schon sehr stabil. Wenn ich es einschätzen müsste, würde ich es so bei 150g?! einschätzen. Aber das ist echt eine schwere Frage. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig deine Fragen beantworten. Wie schon gesagt, probiere es am besten selber mal aus.

    Liebe Grüße zurück
    Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu Sissi
      ganz lieben Dank für deine tolle hilfreiche Antwort...bin dann mal Frischhaltefolie kaufen :O)
      sonnige Grüße
      Susanne

      Löschen
  3. Und ich habe neulich beim umräumen ne ganze Kiste Servietten in die Tonne gehauen weil ich dachte Serviettentechnik machste eh nicht mehr.
    Seeeehr ärgerlich !!!!! Danke für den Tipp !!!

    LG Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sanne,
      Das Ist ja richtig ärgerlich! Aber dann heißt es jetzt shoppen gehen! 😉😊

      Lieben Gruß
      Sissi

      Löschen
  4. Cool das probiere ich aus Kauf immer Servietten, aber Servietten Technik liegt mir einfach nicht Papier drauß machen, ist klasse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja versuch das mal! Ist echt einfach. Musst nur aufpassen, das du alles schön glatt liegen hast, wenn du mit dem Bügeleisen drüber gehst.

      Lieben Gruß
      Sissi

      Löschen
  5. Deine Anleitung ist total super geworden, da hat sich die Arbeit echt gelohnt =)
    Ich bin leider zu faul für die ganzen Schritte :D
    Aaaaber, falls mich doch mal die Muse packt, weiß ich wo ich gucken muss ;)
    Vlg

    AntwortenLöschen
  6. Ach Selene, es sieht nur viel aus, ist aber echt schnell gemacht. Bei mir lag es auch die ganze Zeit in der To-Do-Kiste... Wenn du das aber erst einmal gemacht hast, geht das echt flott! Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine supertolel Idee, die ich sicher mal nachmachen werde!
    Lieben Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje!
      Dann zeig mal ein paar Werke mit deinem eigenen Designpapier. Bin gespannt!
      Lieben Gruß zurück
      Sissi

      Löschen